AGB der Skiabteilung SV Mergelstetten 1879 e.V

Stand: 01.08.2019

1.       Geltung

a.) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle unsere Geschäftsbeziehungen, insbesondere für die Buchung von Ausfahrten, Freizeiten und Kursen (Dienstleistungen/Reiseveranstaltungen) mit unseren Kunden. Unsere AGB gelten ausschließlich.

b.) Es gelten die gesetzlichen Vorschriften, soweit sie in diesen AGB nicht unmittelbar abgeändert oder ausdrücklich ausgeschlossen werden.

2.      Vertragsabschluss/ -inhalt

a. ) Unsere Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Dies gilt auch für Angaben auf Flyern oder Webseiten.

b.) Die Buchung einer unserer Dienstleistungen erfolgt vorzugsweise über das Online Buchungssystem auf unsere Internetpräsenz. Alternativ sind in Ausnahmefällen auch persönliche, telefonische, schriftlich oder per E-Mail übermittelte Buchungen möglich (alternative Buchungsform). Jede Buchung gilt als verbindliches Vertragsangebot. Der Vertrag kommt durch die E-Mail Bestätigung durch den SV Mergelstetten e.V. Abt. Ski zustande.

c.) Buchungen über unser Online System werden umgehend via E-Mail bestätigt oder abgelehnt. Buchungen über alternative Buchungsformen werden wir innerhalb von 10 Tagen bestätigen oder ablehnen (z.B. wenn ein Kurs bereits ausgebucht ist oder aus anderen Gründen nicht stattfinden kann). Jede Bestätigung steht unter dem Vorbehalt des Erreichens der Mindestteilnehmerzahl (s. Ziffer 4.).

d.) Welche Leistungen vertraglich vereinbart sind, ergeben sich aus den Leistungsbeschreibungen (z.B. Website, Flyer, Programmheft) sowie aus den Angaben in der Bestätigungs E-Mail. Vor Vertragsabschluss können wir jederzeit Änderungen der Leistungsbeschreibung vornehmen.

e.) Sämtliche Punkte-, Tages- und Wochenskipässe sind NICHT in den Kurs- und Ausfahrtkosten enthalten, sofern nicht explizit als Leistungsbestandteil erwähnt und sind vom Kunden selbst zu entrichten.

f.) Allein maßgeblich für die Rechtsbeziehungen zwischen uns und dem Kunden ist der elektronisch oder schriftlich  geschlossene Vertrag einschließlich dieser AGB. Dieser gibt alle Abreden zwischen den Vertragsparteien zum Vertragsgegenstand vollständig wieder. Mündliche Zusagen unsererseits vor Abschluss dieses Vertrages sind rechtlich unverbindlich und mündliche Abreden der Vertragsparteien werden durch den schriftlichen Vertrag ersetzt, sofern sich nicht jeweils ausdrücklich aus ihnen ergibt, dass sie verbindlich fortgelten.

3.      Zahlungen

a.) Alle Preise verstehen sich in Euro inklusive gesetzlicher Umsatz- bzw. Mehrwertsteuer.

b.) Eine Buchung kann aus organisatorischen und Kostengründen nur erfolgen, wenn gleichzeitig ein Auftrag zum Einzug des Reisepreises mittels Lastschrift erteilt wird. Sonst ist eine Buchung oder Teilnahme in keinem Fall möglich. Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Konto eine ausreichende Deckung aufweist um den Reisepreis zum festgesetzten Werktag abbuchen zu können. Sollte die Lastschrift von Ihrer Bank mangels Deckung zurück gefordert werden, entstehen Kosten von EUR 18,00 (EUR 8,- Bankgebühr zzgl. EUR 10,- Bearbeitungsgebühr) die wir Ihnen weiter belasten müssen. Dem Teilnehmer bleibt der Nachweis eines geringeren Schadens vorbehalten. Mit dem Auftrag zum Einzug des Reisepreises mittels Lastschrift geben Sie uns nur die Genehmigung den Reisepreis  einmalig von Ihrem Konto abzubuchen. Es ist sicher gestellt, dass keine weiteren Abbuchungen unsererseits erfolgen.

c.) Zahlungszeitpunkt: Der Gesamtpreis ist zu Beginn der Dienstleistung fällig. Die Zahlung erfolgt durch Einzug per SEPA Lastschrift.

  • Die Skischule des SV Mergelstetten e. V. zieht die Kursgebühr frühestens 4 Tage nach Beendigung des Kurses/Ausfahrt vom angegebenen Konto über eine SEPA Lastschrift ein. Sie erhalten die gesetzlich vorgeschriebene Prenotification inklusive Angabe des Betrages mit der Bestätigungsemail für den gebuchten Kurs/Ausfahrt.
  • Bei Freizeiten erfolgt der Einzug in der Regel vorab. Das genaue Einzugsdatum ist der Bestätigungsemail mit enthaltenem Sepa Lastschriftmandat zu entnehmen.

d.) Die Anmeldebestätigung (elektronisch oder schriftlich) ist mit einem Ticket gleich zusetzen und muss bei Antritt der Dienstleistung unaufgefordert vorgelegt werden.  Bei Nichtvorlage dieser Bestätigung behalten wir uns vor, den Kunden von der Dienstleistung auszuschließen.

e.) Leistet der Kunde eine Zahlung trotz Fälligkeit nicht oder nicht vollständig, können wir vom Vertrag zurücktreten und Schadensersatz verlangen.

f.) Die Aufrechnung mit einer Forderung ist ausgeschlossen, sofern es sich dabei nicht um eine unbestrittene oder rechtskräftig festgestellte Forderung handelt. Der Kunde kann ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, wenn sein Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht.

4.      Mindestteilnehmerzahl, Nichtinanspruchnahme von Leistungen

a.      Ein Vertrag über eine unserer Dienstleistungen kommt erst zustande, wenn die Mindestteilnehmerzahl erreicht ist. Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht und die Veranstaltung deshalb abgesagt, eine Zahlung vom Kunden aber bereits getätigt wurde, so werden 100% des Betrages rückerstattet.

b.     Bei Buchung einer Dienstleistung durch eine Gruppe ist der vereinbarte Preis auch dann zu zahlen, wenn weniger Gruppenmitglieder als bei Vertragsschluss  vorgesehen die Dienstleistung in Anspruch nehmen. Dasselbe gilt, wenn die Dienstleistung nicht oder nur teilweise in Anspruch genommen wird, z.B. bei Abbruch (s. Punkt 5 Abs. b) . Wir müssen uns jedoch in jedem Falle dasjenige anrechnen lassen, was wir an Aufwendungen ersparen sowie durch anderweitige Verwendung unserer Dienstleistung erwerben können

5.      Höhere Gewalt

a. Wenn die planmäßige Durchführung der Dienstleistung durch höhere Gewalt wesentlich erschwert wird, dürfen wir den Vertrag kündigen. Bereits geleistete Zahlungen werden wir umgehend erstatten, jedoch eine angemessene Entschädigung für die erbrachten Leistungen einbehalten. Ungünstige Wetterverhältnisse sind kein Fall der höheren Gewalt, es sei denn, dass dadurch die persönliche Sicherheit der Teilnehmer gefährdet wird. Im Übrigen werden unsere Dienstleistungen bei jedem Wetter durchgeführt.

b.     Unsere Skilehrer, Betreuer und Lehrgangsleiter sind berechtigt, Dienstleistungen abzubrechen, wenn der Vertragspartner oder eine zur Gruppe gehörende Person die Durchführung des Vertrages trotz mündlicher Abmahnung nachhaltig stört oder sich grob vertragswidrig verhält. Dies kann z. B. der Fall sein, wenn Teilnehmer gegen Anweisungen und/oder Hinweise oder Verhaltensregeln der Guides/Seminarleiter verstoßen. In diesem Falle sind wir berechtigt, den Gesamtpreis für die Dienstleistung abzüglich etwaig ersparter Aufwendungen einzubehalten.

6.      Rücktritt durch den Kunden

a.      Der Kunde kann vor Zugang unserer Buchungsbestätigung jederzeit kostenfrei seine Buchung schriftlich oder elektronisch rückgängig machen.

b.      Nach Vertragsschluss kann der Kunde bis zum Beginn der Dienstleistung vom Vertrag zurücktreten, ist jedoch zur Entschädigung verpflichtet. Die Höhe der Entschädigung wird nach unserer Wahl konkret oder wie folgt pauschal bestimmt. Wir bitten um Verständnis, dass wir Ihnen folgende Stornokosten in Rechnung stellen müssen.

Bei Ausfahrten mit/ohne Übernachtung

  • ab 14.-7. Tag vor Reiseantritt 25 %
  • ab 6.-1. Tag vor Reiseantritt 50 %
  • bei Nichterscheinen am Abreisetag 100 % des Reisepreises

Die oben genannten Fristen gelten außerdem für die von der Skiabteilung angebotenen Kurse:

  • ab 14.-7. Tag vor Kursbeginn 25 %
  • ab 6.-1. Tag vor Kursbeginn 50 %
  • Nichterscheinen/ Abmeldung am Tag des Kursbeginns 100 % der Kursgebühr

Wir müssen uns jedoch dasjenige anrechnen lassen, was wir aufgrund des Rücktritts an Aufwendungen ersparen sowie durch anderweitige Verwendung unserer Dienstleistung erwerben können. Dem Kunden bleibt schließlich der Nachweis gestattet, dass uns überhaupt keine oder nur wesentlich geringere Kosten als die vorstehenden Pauschalen entstanden sind.

7.      Haftung

Die Mergelstetter Skiabteilung lehnt jegliche Haftung für Unfälle, Diebstahl, Beschädigung und Verluste die sich während, vor und nach dem Unterricht oder Ausfahrten sowie bei eigener Anreise ereignen, ab. Die Teilnahme an allen Kursen und Ausfahrten erfolgt auf eigene Gefahr. Für Unfall und Haftpflichtversicherung sind die Kursteilnehmer selbst verantwortlich.

Beförderung: Unsere Ausfahrten, welche eine von uns organisierte Anreise per Bus oder Bahn beinhalten, unterliegen § 2 Abs. 5a PBefG. Bei Beförderungen mit Omnibussen haftet der jeweilige Busunternehmer im Rahmen der Haftpflichtversicherungsvorschriften bzw. der gesetzlichen Bestimmungen. Das von uns ausgewählte Busunternehmen (i.d.R Grüninger Bustouristik) ist Inhaber einer Personenbeförderungsgenehmigung. Die Beförderung mit Privat PKW erfolgt auf eigene Verantwortung der Mitreisenden.

8.      Datenschutz

Die für die Geschäftsabwicklung notwendigen Daten werden im Rahmen der Auftragsabwicklung verwendet. Alle persönlichen Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt. Die Daten werden im Sinne des Bundesdatenschutzgesetztes von uns verarbeitet und nicht an Dritte weitergeleitet, sofern hierzu keine gesetzliche oder behördliche angeordnete Verpflichtung besteht. Der Kunde ist jederzeit zum Widerruf berechtigt.

9.      Einverständniserklärung

Mit meiner/unserer Unterschrift oder das Setzen des Einverständnishäkchens erteile/n ich/wir die Erlaubnis und erklären unser Einverständnis, dass Fotografien meines/unseres Kindes oder mir selbst, auf der Internetseite der Skiabteilung  SV Mergelstetten 1879 e.V. (ski-mergelstetten.de), bei Presseveröffentlichungen und im Saisonheft veröffentlicht werden dürfen. Es besteht und ergibt sich kein Haftungsanspruch gegenüber der Skiabteilung  SV Mergelstetten 1879 e.V.  für Art und Form der Nutzung der oben aufgeführten Internetseiten, zum Beispiel für das Runterladen von Bildern und deren anschließender Nutzung durch Dritte. Nach § 22 KUG (Kunsturhebergesetz) ist eine Veröffentlichung grundsätzlich nur zulässig, wenn zuvor die Einwilligung der Abgebildeten eingeholt wurde. Allerdings ist nach § 23 KUG eine Einwilligung nicht erforderlich, wenn die abgebildeten Personen nicht den Motivschwerpunkt bilden, oder sie „Personen der Zeitgeschichte“ bzw. Teil einer Versammlung / Veranstaltung sind. Einer Aufforderung eines Teilnehmers zum Entfernen einzelner Bilder kommen wir in angemessener Zeit nach.

10. Salvatorische Klausel

Sollte eine der vorstehenden Bestimmungen unwirksam sein, so ist auf die inhaltlich entsprechenden gesetzlichen Bestimmungen zurückzugreifen. Im Übrigen hat die Nichtigkeit einer einzelnen Bestimmung nicht die Unwirksamkeit der übrigen Vereinbarungen zur Folge.

11. Erfüllungsort

Erfüllungsort und Zahlungsort ist 89522 Heidenheim/Mergelstetten.

12. Gerichtsstand

Gerichtsstand ist 89518 Heidenheim .